Kunststoff-Füllungen

Kunststoff (Fachausdruck "Composit") ist ein seit mehreren Jahrzehnten bekanntes Material. Waren die ersten Vertreter dieser Materialklasse noch relativ unbeständig, verfügen wir heute über qualitativ hochstehende Kunststoffe, die mit Glaspartikeln angereichert sind. 

Verarbeitung

Die Karies wird entfernt und der entstandene Defekt in einer Sitzung mit Kunststoff gefüllt. Das Material wird am Zahn angeklebt, deshalb muss das Arbeitsgebiet mit einem Latextuch (Kofferdam) isoliert werden, um trocken arbeiten zu können. Die Zahnpräparation ist wegen der Klebetechnik minimal. 

Nachsorge

Die Ränder der Füllungen müssen regelmässig nachkontrolliert und bei der Zahnreinigung gut gepflegt werden. 

Anwendungsgebiete, Einschränkungen

Die Füllungen an den Frontzähnen werden meistens mit Kunststoff versorgt, im Seitenzahnbereich werden nur die kleineren Defekte mit diesem weissen Material aufgefüllt. Der Grund liegt in der Beständigkeit gegenüber der Kaubelastung: Je grösser der Defekt und je grösser die Belastung ist, desto früher werden die Kunststoffe abgetragen, und die Füllung kann undicht werden. Mit der Zeit können sich die Kunststoffe dunkler verfärben; speziell Tee, Kaffee und Nikotin lagern ihre Farbstoffe im Composit ein. 

Vorteile:

olgende Vorteile können für die Kunststoffe geltend gemacht werden: Gute Ästhetik, minimale Präparation des Zahnes, Verarbeitung in einer Sitzung und der vorteilhafte Preis (je nach Grösse: sFr. 200.- bis 450.-). Diese Vorteile sprechen für die Kunststoffe als Füllungsmaterial der Wahl bei Frontzahn- und kleineren Seitenzahnfüllungen.

Nachteile:

Kunststoff weist ein minimales Schrumpfverhalten bei der Abhärtung auf und zeigt ein anderes Ausdehnungs- und Schrumpfmuster bei Wärme/Kälte-Unterschieden als der Zahn. Diese Eigenschaften können bei grossen Füllungen dazu führen, dass die Randdichtigkeit nicht gewährleistet werden kann: die Füllungen werden undicht und der erneuten Kariesentstehung steht nichts im Wege. Bei grossen Defekten empfehlen wir daher die Anwendung von Keramik-Füllungen.  

Dres. med. dent. Thomas Müller & Benjamin Weidmann - Moserstrasse 27- 8200 Schaffhausen - Telefon 052 625 46 25 - info(at)mueller-weidmann.ch